Fabian Lippert Architekt

biesdorf


biesdorf city limits

Beitrag zur Ausstellung 'City (Un)Limited - Der Traum vom eigenen Haus'
Schloss Biesdorf 23.08.20 - 31.01.21, Berlin

Biesdorf ist Teil eines der größten zusammenhängenden Einfamilienhaus-Areale in Europa. Das Quartier ist zwar schön gruün, jedoch sind die Straßen zumeist menschenleer - In Biesdorf und Umgebung wird ausschließlich 'gewohnt'.
Der öffentliche Raum wirkt unbelebt. Es fehlen: Gastronomie, Nahversorgung, Gewerbe, eine lebendige Nutzungsmischung. Das Auto ist Verkehrsmittel Nummer Eins.

In dieser Untersuchung werden 6 verschiedene Verdichtungsmodelle gegenüber gestellt. Von Verdichtungen können sowohl die Anwohner als auch die gesamte Stadtgesellschaft und die Umwelt profitieren. Verdichtungen allein können keine lebendige Stadt herbeizaubern. Voraussetzungen sind auch 'weiche' Faktoren wie die Möglichkeit der Teilhabe des Einzelnen am öffentlichen Leben - unabhängig vom ökonomischen Status. Lebendige Quartiere sollten flexibel bleiben, Veränderungen zulassen. Sich wandelnde Bedürfnisse zum Beispiel hinsichtlich der Veränderung der Arbeitswelt müssen möglich sein.

Diese Untersuchung fokussiert sich auf den äußeren Rahmen, die 'Hardware': Wie können die immer gleichen Bebauungsmuster aufgebrochen und verändert werden, so dass abwechslungsreiche, identitätsstiftende Stadträume als Grundlage einer lebendigen Stadt entstehen?

download biesdorf city limits.pdf 7mB