Fabian Lippert Architekt

unterton


Südplatz Martin-Gropius-Bau
Geißler & Lippert

Sobald ein Passant den Platz betritt, aktivieren Bewegungssensoren Magnethämmer, die unter acht radial angelegten Gullydeckeln angebracht sind. Durch Bewegung werden so verschiedene Klangbilder aktiviert, die rhythmisch an das Morsealphabet angelehnt sind. Unterton ist ein Kunstwerk, das entdeckt werden will, der Passant muss selbst aktiv werden.